Daten werden geladen...
Unternehmen Engagement Soziales Engagement & Spenden Onlineabstimmung

Bei uns kaufen Sie für den guten Zweck

Als Familienunternehmen übernehmen wir soziale Verantwortung – für uns eine Selbstverständlichkeit. Daher spenden wir 5 Cent für jeden Laugen-Jungen, der über die Theke wandert.

Mit diesem Geld unserer Laugen-Jungen greifen wir sozialen Aktionen und Projekten, die uns besonders am Herzen liegen, unter die Arme.

Zwei davon sind der Kinderschutzbund und die AIDS-Hilfe.

Uns zu unterstützen ist für Sie ganz einfach: Sie genießen und tun Gutes!

Auf dieser Seite erfahren Sie alles über die von uns unterstützten Projekte und die laufenden Förderprojekte.

Benötigen auch Sie/Ihr Verein unsere Unterstützung? Dann bewerben Sie im Rahmen unser Sponsoring-Aktion, bei der unsere Fans auf Facebook entscheiden, wen wir unterstützen :-) 

>> Zur Bewerbung geht es hier <<

Bewerbungsschluss für 2017: 15.08.17

Bitte beachten Sie, dass wir Ihre Bewerbung auf Facebook zur Abstimmung einstellen. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, sehen Sie bitte von einer Bewerbung ab!

verfügbar für Spenden:

  • 0
  • 1
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • Euro

Bisher sind insgesamt bereits 20.195 Euro gespendet worden. Einen Überblick über die Förderprojekte finden Sie hier.

Unternehmerische Verantwortung: gutes Brot und fairer Lohn

Unseren wirtschaftlichen Erfolg teilen wir über beständiges Brotverdienen und gerechten Lohn mit den Menschen in unserer Umgebung. Mit Investitionen und Einkäufen geben wir ökonomische Impulse in unserer Region

Regionale Verantwortung: Perspektiven aufzeigen

In Norddeutschland sind wir ein attraktiver Arbeitgeber und erfahrener Ausbildungsbetrieb. Von ersten Schritten in der Ausbildung bis zur Übernahme von Führungspositionen bieten wir den Menschen in unserer Region berufliche Zukunftsperspektiven an. Unsere Dienstleistungen und Zutaten kaufen wir vorzugsweise von ortsansässigen Partnern ein. Damit profitieren auch andere regionale Unternehmen von unserem Erfolg.

Soziale Verantwortung: Initiativ werden

Ortsbezogen, direkt und aktiv engagieren wir uns für unterstützungsbedürftige Vereine und Organisationen. Unsere Retour-Backwaren geben wir kostenlos an die ansässigen Tafeln. Lokale Initiativen wie den Kinderschutzbund oder die AIDS-Hilfe unterstützen wir mit Spenden und Verkaufsaktionen – und teilen somit unseren Erfolg. Wir fördern gemeinnützige Projekte und Jugendsportvereine und helfen mit unserer Familie-Junge-Stiftung Menschen, die in Not geraten sind.

>>> Benötigen Sie Unterstützung für eine hilfsbedürftige Person oder eine Spende für Ihren Jugendsportverein durch Trikotsponsoring? Wenden Sie sich an uns: www.jb.de/spendenanfrage

Kulturelle Verantwortung: Qualität, Transparenz und Kultur

Junge versteht seine kulturelle Verantwortung als Förderung der Brotkultur: Mit unserer Philosophie des „Echten Genusses“ laden wir Sie dazu ein, sich bewusst, gesund und auf höchstem Qualitätsniveau zu ernähren. Denn bei der Qualität unserer Zutaten sind wir kompromisslos. Jederzeit können wir Sie über sämtliche Inhaltsstoffe und Zutaten unserer Produkte informieren.

Unser handwerkliches Können und Wissen geben wir weiter und verwenden hauseigene Rezepte. Bei der Qualität der Zutaten sind wir kompromisslos. Damit fördern wir die Vielfalt der norddeutschen Brotkultur.

Ökologische Verantwortung: Umwelt bewahren

Wir sorgen aktiv für eine gute Umweltbilanz. In der Herstellung nutzen wir die Energie effizient und entscheiden bei technischen Investitionen im Sinne einer ökologischen Nachhaltigkeit, die sich auch wirtschaftlich langfristig rentiert. Wir kaufen vorwiegend regional ein. Unsere BäckereiCafés bauen wir aus hochwertigen Materialien mit langer Haltbarkeit.

Gegen Ausgrenzung: Auch für Menschen mit HIV

Erstunterzeichner der Erklärung gegen Ausgrenzung auf für Menschen mit HIV.
Urkunde gegen Ausgrenzung Unterzeichner der Urkunde

v.l. Til Werner Vorstand AIDS-Hilfe, Gerd Hofrichter Junge Die Bäckerei, Hartmut Evermann Lübecker AIDS-Hilfe, Lübecker Sozial- und Wirtschaftssenator Sven Schindler

Vielfalt fördern: Ein vorurteilsfreies Arbeitsumfeld schafft Akzeptanz

Schon 2011 hat Junge „Die Charta der Vielfalt“ unterzeichnet. Erklärtes Charta-Ziel: Ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das frei von Vorurteilen ist. Wir wertschätzen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität.

 >>> Über die Charta der Vielfalt erfahren sie mehr unter www.vielfalt-als-chance.de.

Gegen Homophobie: Jeder hat Respekt verdient

Junge ist Erstunterzeichner der „Lübecker Erklärung für Akzeptanz und Respekt“. Damit möchten wir uns Homosexuellenfeindlichkeit entgegenstellen.

In der Lübecker Erklärung für Akzeptanz und Respekt“ heißt es: „Homophobie ist ein gesamtgesellschaftliches Problem. Die Unterzeichnerinnen und Unterzeichner dieses Aufrufes sind sich einig, dass Homophobie nicht tatenlos hingenommen werden darf. Wir stehen für Akzeptanz und Toleranz und wollen der verbreiteten Homosexuellenfeindlichkeit gemeinsam entgegen treten. Deswegen haben wir uns zum ‚Bündnis gegen Homophobie in Schleswig-Holstein‘ zusammengeschlossen.“

>>> Alles über die Erklärung für Akzeptanz und Toleranz finden Sie unter http://www.echte-vielfalt.de/.