Daten werden geladen...
Unternehmen Nachhaltigkeit Brotretter Zwei Jahre Brotretter
Foto der BrotRetter

Brot "gerettet" und Leben in den Griff bekommen

„Junge Die Bäckerei“ und Vorwerker Diakonie ziehen erstes Fazit für die BrotRetter in Lübeck

Lübeck, 14. September 2018. Im September 2016 eröffneten „Junge Die Bäckerei“ und die Vorwerker Diakonie gemeinsam das BrotRetter-Geschäft in der Lübecker Holstenstraße. Seitdem werden hier Backwaren vom Vortag zu einem reduzierten Preis verkauft. Gleichzeitig bietet das Geschäft Menschen, die sich in sozialer Not befanden, Arbeit und Unterstützung. Das Projekt war zunächst befristet. Jetzt steht fest: Es ist ein Erfolg und wird fortgesetzt.

„Wir helfen in unseren Beratungsstellen Menschen, deren Leben aus dem Tritt geraten ist“, so Johanne Hannemann, Geschäftsführerin der Vorwerker Diakonie. „Sie haben beispielsweise Wohnungslosigkeit, eine Suchtproblematik, eine psychische Erkrankung oder Gewalt erfahren und möchten nun ihr Leben wieder in den Griff bekommen und zurück in einen normalen Alltag finden.“ Das BrotRetter-Projekt kann Betroffenen dafür einen sicheren, geschützten Rahmen bieten. „Junge Die Bäckerei“ stellt Geschäft, Backwaren und Knowhow zur Verfügung, die Vorwerker Diakonie begleitet die Teilnehmer durch soziale Arbeit. „Unsere Klientinnen und Klienten merken durch ihre Tätigkeit im Verkauf bei den BrotRettern, dass sie gebraucht werden und etwas Sinnvolles leisten können – und das auch schaffen“, so Hannemann.

„Das gibt ihnen Selbstbewusstsein und neuen Lebensmut.“ Bereits zwei Teilnehmer sind bei den Brotrettern durchgestartet und inzwischen fest bei Junge angestellt. Das Lübecker Projekt ist für „Junge Die Bäckerei“ schon das zweite erfolgreiche BrotRetter-Geschäft. Im Frühjahr 2016 entstand in Hamburg das erste BrotRetter-Geschäft. Kooperationspartner dort ist Hinz und Kunzt. „Wir waren schon länger auf der Suche nach einer Idee, mit nicht verkauften Backwaren sinnvoll umzugehen – denn obwohl wir bereits Tafeln im ganzen Norden unterstützen, bleiben täglich immer noch Produkte übrig“, so Geschäftsführer Tobias Schulz. „Gleichzeitig wollten wir Menschen, die besondere Schwierigkeiten hinter sich haben, eine neue Chance geben.“

Das BrotRetter-Geschäft in der Holstenstraße 38, 23552 Lübeck, ist montags bis samstags von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Neben dem Brotretter-Angebot gibt es auch ein Café- und Snack-Angebot, wie es aus anderen Junge-Geschäften bekannt ist.

Zur Pressemitteilung auf der Website der Diakonie