Daten werden geladen...
Produkte Ernährung und Tipps Möglichst langer Brotgenuss

Möglichst langer Brotgenuss

Tipps für die optimale Aufbewahrung unserer Brote

Damit unsere Schätze besonders lange wie frisch aus der Backstube schmecken, möchten wir Ihnen einige Tipps für die ideale Brotaufbewahrung geben.

Grundsätzlich lässt sich das frische Handwerk unserer Bäckerbrote lange aufbewahren und tagelang genießen, da es durch die besonders schützende Kruste geprägt ist. Optimalerweise lagern Sie die Ihre Brote bei einer Temperatur zwischen 18 °C und 22°C. Bewahren Sie Ihre Brote nicht im Kühlschrank auf, denn so verlieren die Brote Ihren Geschmack und werden trocken.

Weizenbrote

ca. 2 Tage

Roggenbrote

3-4 Tage

Vollkornbrote

7-9 Tage

Der Prozess der Brotalterung nennt sich Retrogradation und beschreibt den Ablauf, wobei die Stärke des Brotes das bei der Produktion aufgenommene Wasser über die Kruste abgibt. Um diesen Prozess zu verlangsamen und genug Luftzirkulation zu ermöglichen, gibt es verschiedene Methoden, welche effektiv sind.

Brotkasten

Gute Aufbewahrung

  • Gut, wenn der Kasten atmungsaktiv ist oder Belüftungslöcher hat

  • Beliebt sind Edelstahl und Blech
    Holz: ebenfalls möglich!

Sie bekommen ein besonders langanhaltendes Aroma, wenn Sie ihr Brot in unserer Papiertüte in einen Holzbehälter lagern, da das Papier die Feuchtigkeit aufnimmt und das Produkt nicht austrocknet.

Brottopf aus Keramik

Optimale Aufbewahrung

  • Der Ton ist von innen mit Salz glasiert, somit wird kein Schimmelpilz abgelegt
  • Poren nehmen überschüssige Flüssigkeiten auf und geben die später zurück an das Brot
  • Unsere Empfehlung: Reinigen Sie den Brottopf wöchentlich mit Essigwasser

Einfrieren

Schonendste Aufbewahrung

  • Aroma und Frische bleiben bis zu fünf Monate erhalten

  • Einfache Handhabung: Menge herausnehmen, direkt in den Toaster, circa eine Stunde bei Zimmertemperatur oder einige Minuten in der Mikrowelle auftauen lassen.

Sehr gerne schneiden wir unsere Brote im Geschäft für Sie auf, so können Sie das Brot zuhause direkt einfrieren.

Was tut man aber mit dem Brot, wenn es mal trocken ist?

Um den Abfall von Brot zu vermeiden, lassen sich unsere Brote wunderbar wiederverwerten. Probieren Sie doch eines unserer Rezepte.

Sofortverzehr

Die Trockenheit nur entsteht dadurch, dass das Brot Wasser verloren hat. Es lässt sich nach einigen Schritten wieder frisch genießen.

Brot in ein feuchtes Handtuch wickeln und für 10 Minuten liegen lassen. Anschließend ca. 10-15 Minuten im Ofen aufbacken.

Semmelbrösel / Paniermehl

Das Paniermehl dient zum Panieren von Fleisch/Fisch oder zur Bindung von Soßen und Füllungen.

Trockenes Brot mithilfe einer Raspel reiben oder in Würfel scheiden, in eine Gefriertüte geben und mit einem Nudelholz oder einem Fleischklopfer zerkleinern.

Rezepte mit unseren beliebten Produkten

Croutons
von unserem Landjunge


Zutaten: Landjunge (oder ähnliches älteres Brot), Olivenöl, Gewürze nach Wahl


Zubereitung: Brot in 1 cm große Würfel schneiden und mit Öl und Salz vermengen. Braten Sie die Brotwürfel entweder kross in der Pfanne (ca. 6 Minunte) oder backen Sie diese für 20 Minuten im vorgeheizten Backofen. Die Croutons eignen sich hervorragend für jede Art von Salat oder Suppen.

Brotchips
aus dem Baguette No. 1


Zutaten: Baguette, Olivenöl, Meersalz, Oregano, Gewürze nach Wahl


Zubereitung: Ofen auf 180°C vorheizen. Baguette in 2-3 mm dünne Scheiben schneiden und diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und mit Olivenöl bepinseln. Im heißen Ofen etwa 20-25 Minuten rösten und anschließend mit Salz und Oregano bestreuen - Fertig ist ein Snack, der sich mindestens eine Woche hält.

Brotpizza
aus dem Sylter Genusslaib


Zutaten: 4 Scheiben Sylter Genusslaib, Knoblauch, 250g stückige Tomaten, 250g Zucchini, 70g Schinkenspeck, 100g geriebener Goudakäse, Olivenöl, Gewürze nach Wahl


(Für zwei Personen)
Zubereitung: Backofen auf 200°C vorheizen. Den Knoblauch zu den Tomaten pressen, würzen und verrühren. Zwiebeln und Zucchini in Stifte scheiden und in einer geölten Pfanne 3-4 Minuten braten und würzen. Brotscheiben in Gratinformen legen, Tomatensoße, Zucchini, Zwiebel und Speckwürfel dazu geben und mit geriebenem Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (Ober-Unterhitze 200°C) für 10-15 Minuten überbacken.

Brotpudding
aus unseren Croissants


Zutaten: 3 Croissants, 3 Eigelb, 250ml Milch, 125ml Sahne, 100g Zucker, 50g Zartbitter-Schokolade, Vanilleextrakt, Prise Salz


(Für vier Personen)
Zubereitung: Backofen auf 200°C vorheizen. In einer großen Schüssel Eigelbe, Milch, Zucker, Vanilleextrakt und eine Prise Salz vermixen. Croissants und Schokolade in Stücke schneiden, zur Ei-Mischung geben und umrühren. Die Masse in eine Backform geben und ca. 30-40 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Der Brotpudding ist verzehrfertig, wenn das Ei gestockt ist.