Daten werden geladen...
Produkte Ernährung und Tipps Ernährungstrends und Infos Brot bietet einen Mehrwert

Brot bietet einen Mehrwert

Brot unterscheidet sich wesentlich von den anderen Kohlenhydratarten. Es wird aus verschiedenen Getreidearten hergestellt. Diese bringen eine Vielfalt an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen mit sich. Außerdem werden vielen Broten oft Zutaten wie Haselnüsse, Walnüsse, Leinsamen, Sesam, Mohn und andere Ölsamen zugesetzt. Diese Zutaten leisten ihren Beitrag zur Nährstoff-Zusammensetzung des Brotes.

Reis, Kartoffeln und Nudeln sind natürlich auch wichtige Kohlenhydratarten, deren Verzehr eine vielseitige Ernährung ermöglicht und die wichtige Energielieferanten für uns sind. Diese enthalten aber keine weiteren Zutaten, wie Brote, die eine größere Nährstoff-Variation mit sich bringen.

Vitamin B1 ist z. B. in Sonnenblumenkernen, Nüssen, Sesam, Mohn oder Hafer von 0,5 bis zu 1,9 mg pro 100 g enthalten.

Vitamin E ist z. B. auch in Sonnenblumenkernen, Mandeln oder Haselnüssen in ganz hohen Mengen von 26 bis zu 37,8 mg pro 100 g enthalten.

Magnesium ist z. B in Kürbis- und Sonnenblumenkernen oder in Leinsamen, Sesam, Mohn, Walnüssen und Haselnüssen von 155 bis zu 402 mg pro 100g enthalten. Auch die Getreidearten Hafer, Mais, Roggen oder Gerste weisen relativ hohe Werten an Magnesium (114 - 129 mg pro 100 g).

Eisen ist selbstverständlich in verschiedenen Fleischsorten oder Leber enthalten. Man kann aber hohe Eisenmengen in Kürbiskernen, Sesam, Mohn, Leinsamen oder Sonnenblumenkerne von 6,3 bis zu 12,5 mg pro 100 g finden.

Im Quellenverweis finden Sie die Internetseiten für den Nährstoffgehalt von diesen und anderen Lebensmitteln. Dabei ist deutlich erkennbar, dass sich Zutaten wie Sonnenblumenkerne, Haselnüsse, Kürbiskernen, Getreiden wie Hafer, Roggen, Gerste in der Spitze der Tabelle befinden. Diese liefern hohe Mengen an diesen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen und eine Kombination von diesen Zutaten ist typisch für viele Brotarten!

Die Deutsche Brotkultur wurde durch die nationale UNESCO-Kommission im Jahr 2014 in das Bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Die Deutschen schätzen ihre Backwaren und betrachten es nicht nur als Sättigungsbeilage. Aus diesem Grund existieren bereits viele Brotvariationen, die nicht nur typische Zutaten enthalten, sondern auch weitere Zutaten wie Kräuter, Gewürze, Nüsse, Ölsaaten usw.. Brot schmeckt uns und es ist ein großer Teil unseres Lebens und unserer Kultur!

Vollkornbrot hat im Vergleich zu Nudeln, Kartoffeln und Reis einen deutlich größeren Gehalt an Vitamin E, B3, B1 und B5.

Bei den Mineralstoffen an Magnesium und Phosphor und bei den Spurenelementen an Eisen und Zink.

Hier finden Sie eine Vergleichstabelle

Vitamine und Mineralstoffe bei Junge Broten

Diese Junge Brote sind Magnesium-, Eisen-, Vitamin B1- oder Vitamin E - Quellen.

Hier gehts zum Artikel

Quellenverweis