Daten werden geladen...
Produkte Ernährung und Tipps Ernährungstrends Unverträglichkeiten und FODMAP FODMAP-Produkte im Überblick

In den folgenden Tabellen können Sie einen Überblick über einzelne Lebensmittel in verschiedenen Lebensmittelgruppen sehen, die einen niedrigen oder hohen Gehalt an FODMAP haben.

Lebensmittel: Getreide & Cerealien

Wenig-FODMAP

 

Viel-FODMAP

Emmer, Hirse, Mais, Reis, Mais, Quinoa, glutenfreie Backwaren, Hafer, Polenta, Chia-Samen, Buchweizen

Weizen, Dinkel, Einkorn, Gerste, Roggen, Bulgur, Amaranth, Cuoscous

Bei Junge:

Brote mit Sauerteig sind verträglicher als herkömmliche Brote, da sie weniger Klebereweiß (Gluten) enthalten.

Einige Brote sind:

  • Axels Abendbrot
  • Feinbrot
  • Hanseatenbrot Nr.1
  • Kerngesund
  • Nussbrot

Sie können in unserem Produktfinder oder in unseren Geschäften nach "Sauerteig" filtern bzw. fragen.

Außerdem bieten wir besondere Brote wie z. B. Haferbrot (57,6% Haferanteil), Brot ohne Mehl (Nur 8% Reis, 29% Mais)

 

Lebensmittel: Nüsse

Wenig-FODMAP

 

Viel-FODMAP

Erdnuss, Haselnuss, Kokosraspel, Mandeln, Walnüsse

Cashew, Kokosmilch, Pistazien

Lebensmittel: Milch und Milchprodukte

Wenig-FODMAP

 

Viel-FODMAP

Laktosefreie Milch, Joghurt, Frischkäse, Hafermilch, Reismilch, Quark, Sahne

Milch, Milchpulver, Kokosmilch, Sojamilch,Buttermilch, Joghurt, Molke, ungereifter Käse

Bei Junge:

Bei uns können Sie laktosefreie Produkte finden oder Produkte, die Zutaten mit niedrigem Laktosegehalt enthalten.

Einige dieser Zutaten sind:

  • Grana Padano
  • Parmesan
  • Mozarella
  • Hirtenkäse
  • Brie


Sie können in unserem Produktfinder oder in unseren Geschäften nach "Laktose" filtern bzw. fragen.

Lebensmittel: Zucker

Wenig-FODMAP

 

Viel-FODMAP

Ahornsirup, Glukosesirup, Saccharose (Haushaltszucker), Traubenzucker, Stevia

Agavensirup, Birnendicksaft, Fruchtzucker, Fruktose-Sirup, Honig, Oligosaccharide, Polydextrose

Bei Junge:

In unseren Produkten ist Fruktose hauptsächlich nur in Früchten, Honig und in ganz niedrigen Mengen üblicherweise in Fruchtmarmeladen vorhanden. Der übliche Haushaltszucker (Saccharose) enthält keine reine Fruktose, sondern eine Mischung aus Glukose und Fruktose. Die reine Fruktose wird schwieriger verdaut und belastet den Darm. Die Fruktose, die wir indirekt in Obst und Honig finden stellt kein Problem für den Körper dar.

Unter den Sirups verwenden wir selbst in unseren Backwaren ausschließlich Glukosesirup, damit die Konsistenz stets zart und cremig bleibt.