Daten werden geladen...
Produkte Ernährung und Tipps Praktische Ernährungstipps Praktische Ernährungstipps für Kinder
Was sollte ein Kind am besten essen?

Auch hier gelten die allgemeinen Empfehlungen für eine ausgewogene Familienernährung!

Laut Deutscher Gesellschaft für Ernährung (DGE) sollten die folgende Voraussetzungen für die gesunde Entwicklung der Kinder beachtet werden:

  • Vollwertige, ausgewogene und altersgerechte Ernährung

Eine gesunde Ernährung kann die Konzentrationsfähigkeit und das Immunsystem positiv beeinflussen.

  • Fester Mahlzeitenrythmus

3-Haupt- und 2 kleinere Zwischenmahlzeiten. In den Essenpausen sollten die Kinder am besten nur Wasser und ungesüßte Getränke zur Verfügung haben.

  • Wasserbedarf höher

Der Wasserbedarf pro Körpergewicht von Kindern ist höher als der von den Erwachsenen, daher sollten die Kinder mehr Flüssigkeit trinken. Es sollten keine energieliefernden Getränke konsumiert werden, da sie eine hohe Energiezufuhr begünstigen und das Risiko für Übergewicht steigern. Neben Wasser könnte man auch ungesüßte Getränke nehmen.

  • 5 am Tag

Grundsätzlich sollte man mehr Obst und Gemüse konsumieren!

Ein hoher Konsum von Gemüse und Obst verbessert den Gesundheitsstatus. Die zentrale Botschaft der DGE lautet: "Täglich mindestens 5 Portionen Gemüse und Obst essen (3 Portionen Gemüse und 2 Portionen Obst). Das entspricht täglich rund 400 g Gemüse (z. B. 200 g gegartes Gemüse und 200 g Rohkost/Salat) und etwa 250 g Obst. Das Maß für eine Portion ist die eigene Hand. Daraus ergeben sich Mengen, die zu Alter und zur Körpergröße passen."

  • Ausreichende Bewegung

Am besten sollten sich die Kinder so viel wie möglich und besonders an der frischen Luft bewegen.

Vegetarisch oder Vegan? Was muss beachtet werden?

Bei einer vegetarischen Ernährung ist es auch möglich eine ausgewogene Ernährung aufrechtzuerhalten, wenn die Kinder auch Milch und Eier konsumieren. Es sollte auf eine ausreichende Versorgung mit Zink und Eisen geachtet werden. Eine rein vegane Ernährung wird allerdings von Experten nicht empfohlen. Sie kann nur mit einer medizinischen Betreuung und Supplementierung von Nährstoffen erfolgen.

Zucker in der Übersicht

Viele Eltern fragen im Geschäft, ob insbesondere einige Torten oder Backwaren besonders viel Zucker oder Alkohol enthalten. Einige interessieren sich auch für die genauen Zuckergehalte der jeweiligen Backwaren. Daher würden sich viele freuen, wenn sie die Produkte vergleichen könnten angesichts der Zuckergehalte.

In der folgenden Liste sehen Sie beispielhaft einige unserer Backwaren und Torten, die sich das ganze Jahr in unserem Sortiment befinden.

Kuchen, Torten & Gebäck

Zuckergehalt in g pro 100g

Butterkuchen

9,2g

Kleiner Däne

13g

Omas Käsekuchen

16g

Bienenstich

17g

Feinster Apfelkuchen

17g

Himbeer-Milchreis-Torte

18g

Streuselkuchen

18g

Früchtchen Heidelbeer

19g

Kirschschokotraum

19g

Himbeermagie

19g

 

Alkohol - bei Junge nur in wenigen Produkten

Produkte mit Alkohol

Rumkugel
Tiramisu Törtchen
Schwarzwälder Kirschtorte
Schwarzwälder Schnitte

Quellenverweis
  • Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V (DGE)

Weblink: http://www.dge.de/ernaehrungspraxis/bevoelkerungsgruppen/kinder-jugendliche, Stand 17.07.2017

Weblink: http://www.dge.de/ernaehrungspraxis/vollwertige-ernaehrung/, Stand: 17.07.2017